3. Mannschaft feiert Auswärtssieg bei Altenwerder

Die 3. Mannschaft von Buchholz 08 konnte nach dem Last-Minute-Sieg in der Vorwoche einen souveränen und überzeugenden Auswärtssieg bei der Drittvertretung von Altenwerder einfahren.

Die Ausfälle von Flügelflitzer Maertens und Kopfballungeheuer Tietze wurden von Beginn an gut kompensiert und es wurde geduldig und überlegt aus der sehr gut stehenden Defensive gen gegnerisches Tor kombiniert. In der 30. Min war es dann Kolb, der nach einem Pass von Heuseler den gegnerischen Keeper sehenswert zum 1:0 überlupfte. Bis zum Halbzeittee hatten die Jungs aus der Nordheide durchaus noch diverse Chancen, den Vorsprung auszubauen. Nach teilweise sehr ansehnlichen Spielzügen scheiterten jedoch unter anderem Trümper und Koller aus aussichtsreicher Position. So ging man nach einer starken Leistung in der Halbzeit in die Pause und selbst Trainer Bartolin fand folgende lobende Worte für die Elf: „Das war à la Bonne heure, Jungs“.

Nach einer 5-minütigen Druckphase der Hausherren war es erneut Kolb, der nach einem schönen Pass von Trümper zum 2:0 traf. Fortan konnte spielte sich Buchholz in einen Rausch. Nach einer schönen Kombination wurde Dos Santos Vimantes im Strafraum gefällt. Den fälligen Elfmeter verwandelte der gut aufgelegte Kapitän Berg persönlich. Kurze Zeit spielte war es dann Heuseler, welcher mit einem satten Schuss aus 20m und gleichzeitig seinem ersten Saisontor auf 4:0 erhöhte.

Ein weiteres Highlight des Spiels war der Auftritt von Nietzold, welcher kurz nach seiner Einwechslung zum 5:0 traf und den Bier-Jubel einführte.

Besonders hervorzuheben ist ebenfalls die Leistung des Keepers ! Er war von Beginn ein sicherer Rückhalt für das Team und hielt beim 5:1 einen Elfmeter!

Insgesamt gesehen war dies sicherlich die beste Saisonleistung der Truppe, da von Minute 1-90 hoch konzentriert gespielt wurde und einfach alles gepasst hat.

Am kommenden Samstag geht es gegen FFC 08. Auch wenn die Mannschaften tabellarisch derzeit 10 Punkte trennen, sollte man diese Elf auf dem heimischen roten Rasen nicht unterschätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.